Visit Page
Zum Inhalt springen

Die Ingwerwurzel – Eine Gewürzpflanze mit Power

Ingwer

Wem ist die Ingwerwurzel heutzutage nicht bekannt?

Die Ingwerwurzel ist die Wurzel einer tropischen Gewürzpflanze und wird zum größten Teil in Ostasien angebaut. Mittlerweile können wir sie auch in jeder Ecke, in jeder Stadt in Europa beziehen. Obwohl diese Superwurzel immer verfügbar und bekannt ist, wird sie nicht so gehypt und findet im Alltag vieler Menschen noch nicht die Beachtung, wie z.B. Chia Samen (Link) oder Goji Beeren, wie sie meiner Meinung verdienen müsste.

Die Ingwerwurzel wird sein Jahrtausenden in der TCM (traditionellen Chinesischen Medizin) verwendet und kann in einigen Lebenslagen verwendet werden. Ich finde die Ingwerwurzel hat echt was drauf und möchte euch die Wurzel einmal ein bisschen näher bringen. Hier werde ich nur die meiner Meinung nach wichtigsten Fakten der Ingwerwurzel aufzeigen. Und los geht´s…

Heilpflanze

Ingwer gilt seit jeher als Heilpflanze und ist reich an verschiedensten Polyphenolen (sekundären Pflanzenstoffen). Ingwer wird eine antivirale und entzündungshemmende Wirkung nachgesagt. So wird sie besonders bei Erkältung und Magenproblemen verwendet, um die Symptome zu lindern.

Durch Gingerol, der Stoff der der Knolle die Schärfe gibt, wird die Durchblutung gefördert. Neben Gingerol sind auch weitere ätherische Öle vorhanden (u.a. Olesarin und Zingiberen), welche schleimlösend und entzündungshemmend wirken. Das schafft Linderung und entspannt die Schleimhäute. Neben den klassischen Erkältungssymptomen haben die scharfen Stoffe in der Wurzel auch eine vergleichbar entzündungshemmende Wirkung auf eine Arthritis (Gelenkentzündung) wie Aspirin oder vergleichbare Produkte.

Wärmende Wirkung

Durch die bekannte Schärfe der Ingwerwurzel hat diese einen wärmenden Effekt auf den Körper und steigert somit die Thermogenese (Körperwärme). Dies führt u.a. neben den gesundheitlichen Aspekten zu einer Erhöhung des Stoffwechsels. Du verbrennst mehr. Angeblich soll auch der Appetit gesteigert werden, dies kann ich jedoch aus persönlicher Erfahrung und der meiner Kunden nicht bestätigen. Eher tritt eine Appetit hemmende Wirkung ein. Es gibt zu beiden Aussagen Studien. Insgesamt kommt es wohl auch auf die Gesamt-Kilokalorien-Zufuhr an.

Diät & Immunsystem

Auch während der Diät finde ich ist Ingwer eine gute Wahl. Allein schon aus dem Grund, da man während einer Diät infektanfälliger ist und Ingwer das Immunsystem stärkt. Die Ingwerwurzel ist zudem sehr reich an Vitamin B und C und enthält diverse Mineralien und Spurelemente (Eisen, Magnesium, Calcium, Kalium, Natrium und Phosphor).

Einnahme & Wechselwirkung

Bezüglich der Einnahme gibt es diverse Empfehlungen und keine klare Meinung. Es kommt im Allgemeinen auf die Zubereitungsweise an. Püriert man Ingwer z.B. und trinkt es in einem Smoothie, kommt die Schärfe extrem zur Geltung. Hier reichen schon ein paar Gramm aus. Kocht man Tee, würde ich ein bisschen mehr nehmen, da die Wurzel weniger Stoffe abgibt. Allgemein kann Ingwer auch super zum Kochen benutzt werden und auch als Pfefferersatz verwendet werden. Vorsichtig sollte man jedoch sein, wenn man Blutverdünner nimmt, da hier eine Wechselwirkung auftreten kann und das Blut evtl. zu flüssig wird. Weiterhin sollte in der Schwangerschaft die Aufnahme auf 1 – 2 g beschränkt werden. Auch wenn für Ingwer keine wirklichen Maximalgrenzen existieren, sollte man es nicht übertreiben. Sollte es bei erhöhten Konsum zu Durchfall oder Reizungen im Mund kommen, ist es notwendig, den Konsum zu reduzieren.

Fazit: Ingwer ist eine Wunderwurzel und kann fast bedenkenlos konsumiert werden. Sie wirkt stark gesundheitsfördernd und stärkt die Abwehrkräfte.

Und als kleiner Tipp hinterher. Auch für Sportler lohnt sich die Knolle. Nach Studien konnte teilweise der Muskelschmerz bei Erkrankung, aber auch nach einem harten Training um 20 – 25 % gesenkt werden.

Euer Dustin

 

Quellen:

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22538118

http://scialert.net/fulltext/?doi=pjbs.2011.715.719&org=11

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25787877

 

Bildquelle: PDPics/Pixabay.com

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.