Visit Page
Zum Inhalt springen

Ernährung – mit Bescheidenheit? – Part III

Mit Spaß durch den Alltag

Auf nichts verzichten, aber mit Bescheidenheit genießen

Liebe Leser,

im zweiten Artikel haben wir nun kleine Werkzeuge, Möglichkeiten kennengelernt wie wir unser Bewusstsein stärken können und wann es sich lohnt, die Kcal Aufnahme zu reduzieren.

Ich weiß es fällt oft schwer, sich auf Geburtstagen oder anderen Feierlichkeiten zurück zu halten, aber dennoch liegt dort der Schlüssel vergraben. Im Körperbewusstsein und Bescheidenheit. Bescheidenheit in Bezug auf unendlich zur Verfügung stehende Energieträger, die wir auf Feierlichkeiten oder beim Wochenend-Partygang vorgesetzt bekommen.

Oft gibt es Kuchen oder Essen ohne Ende und wahrscheinlich nicht das Gesündeste. Wenn man aus geht steht zwischen mir und dem nächsten Drink nur der Barkeeper, also kein Hindernis. So entscheidet über Aufstieg und Fall meines persönlichen Ziels, nur die Bescheidenheit, auf noch einen weiteren Drink oder Teller zu verzichten.

Verzicht bedeutet nicht Geißeln. Es geht nicht darum, sich selber auf Teufel komm raus in jeder Hinsicht einzuschränken. Es geht darum ein Maß zu erkennen und für sich umzusetzen.

Es geht darum nicht zu übertreiben.

Ein Stück Pizza und ein leckeren Salat, statt einer ganzen Pizza. 3 Bier und 2 Wasser über den Abend verteilt trinken anstatt 5 Bier und 10 Kurze. Ein halbes Stück Torte und noch einen Kecks später zum zweiten Café. Wie bereits im ersten Artikel genannt: „Am Ende steht die Tages Energiebilanz“ und fällt die am Ende des Tages deutlich zu hoch aus, lagere ich Energie zum Körperfett ein.

Neben der täglichen Energiebilanz greift auch die wöchentliche Energiebilanz.

Habe ich 6 Tage die Woche 200 Kcal Defizit und esse am 7 Tag 2000 Kcal zu viel, weil ich doch 8 Bier getrunken habe, so werden meine Fortschritte ausbleiben oder gering ausfallen.

Fazit: Auf nichts verzichten, aber mit Bescheidenheit genießen

 

Euer Dustin

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.