Visit Page
Zum Inhalt springen

Perfektion ist nicht gefragt

Perfektion ist nicht gefragt

Jeder Mensch hat seine ganz persönlichen Träume im Visier, die er sich erfüllen möchte. Träume halten Ziele am Leben, geben uns Kraft, um Tagtägliches zu bewältigen und schlussendlich, um unseren Zielen Schritt für Schritt näher zu kommen. Vorausgesetzt, wir setzen uns realistische Ziele.

Wobei, so ist es auch nicht ganz richtig. Wichtig ist, dass wir uns realistische Zwischenziele setzen, die sich auf unserem Weg zu unserem Traum befinden. So werden wir unseren Träumen nach und nach ein Stückchen näher kommen. Und diese Tatsache ist wichtig. Wenn wir diese Zwischenziele erreichen, werden wir langfristig motiviert bleiben! Hierzu haben wir auch gleich den passenden Leitspruch: „Der Weg ist das Ziel“.

Wenn wir den Satz jetzt so stehen lassen würden und es so einfach wäre, unseren Träumen näher zu kommen, dann wären wir höchstwahrscheinlich alle zusammen ziemlich zufrieden. Denn jeder würde sich dauerhaft auf der Gewinnerstraße befinden, aber ist dem tatsächlich so?

Ich glaube, ein Großteil der Bevölkerung würde sich nicht als glücklich bezeichnen und diese These so abnicken. Wenn man sich die Mühe machen und nach Umfragewerten suchen würde, würde man eher Werte finden, mit denen sich mindestens 50% der deutschen Bevölkerung sich als unglücklich bzw. nicht zufrieden outen würden.

Ein Großteil dieser Unzufriedenheit liegt wahrscheinlich an dem deutschen Drang zur Perfektion. Jeder von uns möchte perfekt sein, der Beste sein, in dem was er tut.

Wirtschaftlich gesehen, bringt uns diese Eigenschaft deutlich voran, aber in unserer Selbstentwicklung wirft uns dieser Drang täglich zurück. Ich meine hier nicht, dass wir aufhören sollten, nach Höherem zu streben, denn das würde heißen, wir hören auf zu träumen und für unsere Träume zu arbeiten. Sondern ich meine, wir müssen auch tagtäglich mal anerkennen, was wir denn heute überhaupt geleistet haben. Klar fühlt es sich besser an, wenn andere uns mit Lob überschütten, aber es ist auch mal sehr angenehm, sich selbst auf die Schulter zu klopfen…

…. ganz fern von der Perfektion.

Euer Upgrademylife Team

 

#upgrademylife

 

(Bild Quelle: alphaspirit/shutterstock.com)

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.