Visit Page
Zum Inhalt springen

Teatoxing: Das neue Schöhnheits-Geheimnis der Stars

Die USA war schon immer mit Trendsetter, wenn es um Schönheit und Gesundheit geht – Hollywood lässt grüßen.

Der neueste Trend ist „Teatoxing“, zu Deutsch, Tee Entgiftung (Detox). Wie der Name schön verrät, geht es um die Entgiftung des Körpers durch spezielle Teemischungen. Zudem soll die Gesundheit und das Wohlbefinden verbessert und eine Gewichtsabnahme erzielt werden.

Wie ihr in unseren Artikeln zu grünen oder Zistrose Tee ja schon gelesen habt, verfügen gewisse Tee Sorten zudem über ein hohes antioxidatives Potential (Zellschutz), auf Grund ihrer sekundären Pflanzenstoffe. In den USA wird der Trend besonders durch Beauty Ikonen wie Kim Kardashian, Selma Hayek oder Vanessa Hudgens u.v.m. Zelebriert. Detox durch Teatox ist in!

Die Frage ist jedoch, warum jetzt Teatox und nicht weiter, zum größten Teil, auf grüne Smoothies setzen?

Die Antwort ist so simple wie effektiv, man darf etwas essen. Bei den meisten Detox-Kuren, welche auf Smoothies setzen, kommt es zu negativen Begleiterscheinungen, auch wenn die meisten Detox-Fans diese nicht wahr haben wollen.

So kommt es u.a. auf Grund der extrem niedrigen Kcal-Zufuhr zu einem starken Verlust an Muskelmasse, was wiederum zu einem geringeren Grundumsatz führt. Ein Geringerer Grundumsatz heißt weniger Kcal die Ruhe verbrannt werden und das ist der Killer einer jeglichen Gewichtsreduktion. Zudem ist ein extremer Jo-Jo Effekt vorprogrammiert sobald wieder normal gegessen wird, da der tägliche Energie-verbrauch viel kleiner ausfällt. Neben diesem ästhetischen Fakt, kommt es auch zu einer Schwächung des Immunsystems.

Ja, ich weiß, in einem grünen Smoothie sind viele Vitalstoffe…, aber das ist leider nicht genug. Unsere Bausteine des Immunsystems sind neben Vitalstoffen (Vitamine, Mineralien, Spurenelementen), Aminosäuren (Bausteine des Proteins).

Aus Aminosäuren wird das stärkste Antioxidant (Abwehrstoff des Körpers) und z.B. die weißen Blutkörperchen (Immun-Polizei des Körpers) gebildet und ihr könnt euch vorstellen, dass die meisten Smoothies nicht genug Protein enthalten.

Dies führt zu einer Schwächung des Immunsystems, man fühlt sich schwach und müde und an Sport und Aktivität ist nicht zu denken. Persönlich müssen wir somit sagen, finden wir Detox-Kuren ohne feste Nahrung, auch wenn sie nur für eine kurze Zeit durchgeführt werden, nicht nachhaltig und auf Grund der genannten Punkte auch nicht vorteilhaft für einen aktiven und gesunden Lifestyle.

Doch nun zurück zum Thema Teatox. Wir haben festgestellt, man darf während der Teatox-Kur essen. Über den Tag sollen viele kleine gesunde Mahlzeiten gegessen werden (siehe hierzu den Artikel kleine Mahlzeiten).

Viel Gemüse, Obst und Vollkornprodukte. In dieser Ernährung haben wir einen großen Anteil an Ballaststoffen, welche die Verdauung verbessern und das Ausscheiden von Schadstoffe begünstigen. Weiterhin quellen Ballaststoffe im Magen auf (sie haben dann mehr Volumen), was zu einem verstärkten Sättigungsgefühl führt. Dieses Sättigungsgefühl wird durch das Kauen von fester Nahrung verstärkt (Botenstoffmeldung ans Gehirn) und das führt auch zu mehr Zufriedenheit, als das Trinken eines Smoothies. Wie bei einer normalen Detox-Diät haben wir durch das Obst und Gemüse sowie die Vollkornprodukte einen hohen Anteil an Vitalstoffen.

So kommt die entgiftende und antioxidative Wirkung nicht allein durch Tee trinken, sondern durch die Kombination aller Nährstoffe.

 

Worin unterscheidet sich ein Detox-Tee von einem herkömmlichen Tee?

Die Detox-Tee haben einen höheren Anteil an Sekundären Pflanzenstoffen und somit ein immunstärkendes und antioxidatives Potential. Weiter helfen Detox-Tee beim Entschlacken und bei der Regulierung des Hungergefühls.

 

Mögliche positive Effekte (als Beispiel bei Cistus Tee):

  • Zellstoffwechselschutz,
  • Herz- und Kreislaufstabilisierung,
  • Erhöhung der Knochendichte
  • Stärkt das Immunsystem
  • Bringt die Darmflora ins Gleichgewicht
  • Cistus Incanus wirkt entgiftend und schwemmt Schwermetalle aus.
  • Cistus Incanus wirkt gegen Hautalterung
  • Bildet einen Epithelschutz im Darmbereich
  • Wirkt gegen Mandelentzündung,
  • ,Akne
  • ,Viruserkrankungen
  • ,Neurodermitis
  • ,Candida
  • ,Gingivitis und dient als Karies- und Parodontose Prophylaxe.
  • Cistus Incanus wird auch erfolgreich bei Krebs eingesetzt. Insbesondere bei Darmkrebs.

Neben dem hier aufgezeigten Beispiel an Hand von Cistus Tee (Zistrose), wirken die Inhaltstoffe auch hervorragend in Kombination. Hier gibt es verschiedenste Mischungen, bei denen die Inhaltsstoffe alle anders Wirken und die Wirkstoffkombinationen fein aufeinander abgestimmt sind. Hier gilt als Vorreiter das deutsche Start-Up Unternehmen Teatox. So beinhaltet hier der „Good Morning Tea“ u.a. Goji-Beeren (antioxidativ), Sencha (grüner Tee, belebend, Stoffwechsel aktivierend/Fettverbrennung), Mate (belebend), Brennnessel (entwässernd), Ingwer (Stoffwechsel aktivierend/Fettverbrennung) etc.

Teatox-Kuren sind also ein Zusammenspiel aus einer gesunden, ausgewogenen Ernährung und hochwirksamen Tee Kompositionen, die ihr euch natürlich auch selber mischen könnt. Hier ist jedoch auch Vorsicht geboten, da auch bei falscher Zusammenmischung Nebenwirkung auftreten können. Man darf nie vergessen, bei Tee handelt es sich um Naturheilmittel. So würden wir auch immer mal dazu raten nach ein paar Wochen (z.B. 6 Wochen) mal die Tee Sorte zu Wechseln.

Das tolle ist auch, durch das Trinken von Tee wird, trinkst man weniger süße Getränke und nimmt so weniger schlechte Kcal zu sich. Zudem trinkt man automatisch mehr und kann so seinen Wasserhausalt über den Tag verbessern.

Unser Fazit:

Teatoxing ist eine nachhaltigere Möglichkeit seinen Körper mal zu resetten und eine „Reinigung“ des Körpers durchzuführen, ohne die Nebenwirkungen einer herkömmlichen Detox-Diät. Es kann dazu beitragen, den Körper zu entgiften, dass Immunsystem zu stärken, den Bauch flach zu halten, den Körper zu entwässern und dem Wunschgewicht näher zu kommen.

Daumen hoch, Teatoxing ist eine Empfehlung wert!

Euer Upgrademylife Team

 

P.S. Upgrademylife Tipp: während der Teatox-Kur von ca. 14 Tagen, versucht euer Proteinbedarf eher durch pflanzliche Proteine zu decken und auf Fleisch, Käse, Süßigkeiten, weißes Mehl, Rauchen und Alkohol zu verzichten.  Bewegt euch weiterhin, aber haltet die Intensität etwas niedriger. Vielleicht mal Yoga oder Pilates? Auf Nahrungsergänzungsmittel (Vitamine/Mineralien) würden wir während dieser zwei Wochen verzichten, ihr nehmt genug Vitalstoffe zu euch. Auch ein Verzicht von Proteinpulver etc. für diese 2 Woche wäre top (auch wenn es uns persönlich schwer fällt). Wenn ihr sehr aktiv seid, kauft euch pure essentielle Aminosäuren und mischt diese in einen Saft und trinkt 2 Mal am Tag. Besonders empfehlenswert vor und nach dem Sport, 10g in Saft (Vorsicht: Geschmack bescheiden).

 

(Bild Quelle: CarloDapino/shutterstock.com)

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.